Donnerstag, 08.02.2018

08.00 - 08.15 Uhr - Die Akademische Viertelstunde

Augmentation

08.15 - 11.00 Uhr - Vorträge

  • Augmentation von klein bis groß
  • Frontblock
  • Dysgnathie & Augmentation
  • digitale Augmentation inkl. digitalen Möglichkeiten

Wenn das Knochenangebot für eine Implantation nicht ausreicht, kann aus einer scheinbar einfachen Ausgangssituation schnell eine komplizierte Angelegenheit werden. Abhängig von der Morphologie des Knochendefekts, die in einer dreidimensionalen Röntgenaufnahme eindeutig visualisiert werden kann, gilt es die richtige Augmentations-Methode auszuwählen, weiters jedoch auch, sich für ein Knochenersatzmaterial und/ oder Eigenknochen zu entscheiden. Zuletzt ist freilich auch ein Gespür für ausreichende Heilungsperioden vor und nach dem Knochenaufbau wichtig, um Komplikationen zu vermeiden. In der heutigen Zeit bietet die 3D-Planung auch für die Augmentation spannende Möglichkeiten...

11.00 - 12.00 Uhr - Diskussion

12.00 - 14.00 Uhr - Mittagspause

14.00 - 15.00 Uhr - OP-Video

15.00 - 18.00 Uhr - Next Generation

Anmeldung erforderlich

Basisinformationen zum Thema Sinusbodenelevationen und praktische Übungen

Vor dem ersten Sinuslift war sicherlich jeder Chirurg nervös, oder zumindestens etwas angespannt ;-). Je öfter man sich durch theoretische Informationen und Studienergebnisse – wie auch durch praktische Übungen an Kunststoffkiefern und Schweinemodellen – auf diesen Eingriff vorbereiten kann, desto besser! Und es gibt viele verschiedene Themen zu bearbeiten: Welches Ersatzmaterial funktioniert und wann brauche ich noch Eigenknochen? Wie reagiere ich auf Perforationen der Schneiderschen Membran und wofür brauche ich noch eine Membran? Was tue ich, wenn auf dem dreidimensionalen Röntgenbild Septen in der Kieferhöhle zu sehen sind? Gut geübt, ist halb geliftet!

15.00 - 18.00 Uhr - Implant Circle Training

Anmeldung erforderlich

Eigentlich genau unser Thema, aber warum passiert die Socket-/Ridge Preservation noch immer so selten? Warum versuchen wir nicht den maximalen Erhalt? Socketpreservation von A-Z!

Welche Fälle eignen sich für eine Alveolenauffüllung nach Zahnextraktion und wann sollten andere Alternativen wie eine Sofortimplantation, simultane Implantation und guided bone regeneration oder auch eine verzögerte Blockaugmentation in Betracht gezogen werden? Wie läuft das praktische Handling mit dem Kollagenblock und der Barrieremembran genau ab und welche Materialien haben sich bewährt? Wann entferne ich die Nähte und nach wie vielen Monaten kann das Implantat gesetzt werden? Und wann benötige ich ein Schleimhauttransplantat vom Gaumen? Auf all diese Fragen gibt es von uns Antworten!

Abutment und Gingivaformer in einem - klingt kostengünstig und praktisch! Lernen Sie die Vorteile vom Arbeiten auf Abutmentniveau ohne zusätzliche Kosten und operative Eingriffe kennen!

Das On 1™ restorative concept wurde erst kürzlich etabliert und sorgt deshalb noch immer für viele Fragen: Welche Fälle eignen sich für dieses Konzept? Welche Vorteile hat das sofortige Einsetzen eines Titan-Abutments für das periimplantäre Weichgewebe? Was verraten uns die bisherigen Studienergebnisse über die Erfolgssicherheit dieses Vorgehens? Am allerwichtigsten an diesem Hands-On Workshop ist jedoch sicherlich die praktische Übung mit diesem neuartigen Aufbauteil und die Tipps & Tricks, die im Rahmen des Vortrages vermittelt werden.

...querdenken und querverschrauben...

Die festsitzende prothetische Versorgung des zahnlosen Kiefers auf 4 bis 6 Implantaten im Sinne einer All-on-4/5/6 Therapie wirft viele Fragen und Überlegungen hinsichtlich der biomechanischen Belastungssituation auf. Wie groß sollte der Abstand zwischen vorderen und hinteren Implantaten (anterior-posterior spread) sein, damit ein ausreichendes Stützfeld erzeugt werden kann? Wie viele Zähne können als Extensionsbrücke hinter dem letzten Implantat angehängt werden? Welche prothetischen Lösungen gibt es bei ungünstigen Gingivaverhältnissen? Wie vermeide ich Schraubenkanäle im ästhetischen Bereich? Und wie viel Primärstabilität ist notwendig, um die frischgesetzten Implantate mit einer festsitzenden Sofortversorgung zu belasten? Wir präsentieren die wissenschaftlichen Erkenntnisse der letzten Jahre...

19.00 Uhr - Abendprogramm

Streifalm