Montag, 05.02.2018

08.00 - 08.15 Uhr - Die Akademische Viertelstunde

digital workflow

08.15 - 11.00 Uhr - Vorträge

  • "Was können wir digital?"
  • Historie
  • Der Benefit für den Chirurgen
  • Passgenauigkeit und Schnelligkeit
  • E-Punkt
  • Vorstellung Live-OP-Fälle für Dienstag

Die digitale Planung ist aus dem heutigen implantologischen Workflow nicht mehr wegzudenken. Präoperative dreidimensionale Röntgenaufnahmen ermöglichen uns nicht nur die korrekte Indikationsstellung sondern liefern auch die Grundlage zur computerunterstützten Fallplanung von anatomisch oder ästhetisch heiklen Implantationsfällen. In diesem Vortrag wollen wir detailliert auf die Vorteile der digitalen Planung für Chirurgen und Prothetiker wie auch auf die Fettnäpfchen und Anfängerfehler eingehen, damit die digitale Zukunft Realität werden kann.

11.00 - 12.00 Uhr - Diskussion

12.00 - 14.00 Uhr - Mittagspause

14.00 - 15.00 Uhr - OP-Video

15.00 - 18.00 Uhr - Next Generation

Anmeldung erforderlich

Intensivseminar mit praktischen Übungen

Die Sofortimplantation ist nicht zu Unrecht die Königsdisziplin in der zahnärztlichen Implantologie. Viele Abläufe sind bei Spätimplantaten im ausgeheilten Knochen in den meisten Fällen leichter in der praktischen Umsetzung und weitaus weniger komplikationsbehaftet. Das NobelActive™Implantat der Firma Nobel Biocare® zeigt ein Implantatdesign, das speziell für die besonderen Anforderungen der Sofortimplantation entwickelt wurde: die Einhaltung der korrekten Implantatachse wird erleichtert und sogar eine Richtungsänderung während der Insertion ist möglich, weiters kann leicht eine hohe Primärstabilität erzielt werden, die besonders für die sofortige provisorische Versorgung wichtig ist (nebenbei funktioniert das Implantat auch in einfachen Fällen ;-)) Probieren Sie selbst!

15.00 - 18.00 Uhr - Implant Circle Training

Anmeldung erforderlich

Machen Sie Ihre ersten Erfahrungen mit einem 2.9mm Tapered Implantat...

Je dicker ein Implantat, desto besser? Diese Behauptung wurde jedenfalls nie durch eine wissenschaftliche Studie belegt... Doch welcher Durchmesser ist nun der richtige und in welchen Fällen werden besonders breite bzw. dünne Implantate benötigt? Ähnlich wie bei kurzen Implantaten werden von Implantatherstellern immer kleinere Implantatdimensionen auf den Markt gebracht, und es stellt sich teilweise die Frage, ob die Grenzen der biomechanischen Belastbarkeit schon ausreichend erforscht wurden. Dieser Workshop bietet theoretische und praktische Antworten!

„Was wenn ich eine Titanallergie habe?“ Wer kennt die Vorurteile gegen Metalle nicht? Lernen Sie ein neues, zweiteiliges Keramikimplantat kennen!

Alle Zähne sind weiß – sollten Implantate auch weiß sein? Das Thema Titanunverträglichkeit und Allergien gegen metallische Werkstoffe ist in aller Munde und doch gibt es nur begenzte wissenschaftliche Evidenz zu diesem Thema. Als Alternative zu Titan werden seit Jahrzehnten Implantate aus Zirkonoxid propagiert und klinisch eingesetzt. Sind Keramikimplantate jedoch genauso gut wie Titanimplantate? Zeigen sie gleich gute Resultate bei der knöchernen Einheilung und bei der Vermeidung von periimplantären Entzündungen? Und wie steht es mit der prothetischen Versorgung?

Spitzkammsituation oder angulierte interantrale oder interforaminale Konzepte? Hier zeigen sich die Vorteile von angeschrägten Implantaten. Ausprobieren!

Oft ist bei der Operation ein Spitzkamm zu beobachten, der bei der Anwendung von herkömmlichen Implantaten einen Knochenaufbau notwendig macht. Des Weiteren stellt sich bei der eingeneigten Implantation im Leerkiefer die Frage, Teile der Implantatschulter über das Knochenniveau stehen zu lassen oder das Implantat tiefer zu verankern. Dentsply Sirona Implants bietet mit dem OsseoSpeed® Profile EV die Möglichkeit, diese Problemstellung elegant zu lösen. Nutzen Sie die Chance, dieses System kennen zu lernen...

19.00 Uhr - Abendprogramm

Hallerwirt